WARUM ÖKOLOGISCHE FILTRIERUNG

GESETZE UND RECHTSVERORDNUNGEN

In vielen Europäischen Ländern sind die Behörden befaßt mit der Formulierung von neuen Gesetzen und Rechtsverordnungen die in Zukunft die Nutzung von Chlor und Chemikalien bekämpfen oder verbieten (nachhaltige Politik).

Dies um die Verschwendung von:

• Wasser (denken Sie an das Schwimmwasser in unseren Pools)
• Energie (die Pumpe mit denen das Filtersystem arbeitet)
• Natur (Reinigung des Pools, Poolwassers und die Ableitung von verunreinigtem Wasser)
• Unsere Gesundheit (wir schwimmen in Wasser welchem Chlor, Chemikalien und Salz zugefügt wurde)

zu verringern und oder zu bekämpfen, um die Umwelt weniger zu belasten und damit wir innovative, nachhaltige Lösungen suchen.

Deutschland, Holland, Skandinavien und England sind hierin Vorreiter. Das bedeutet auch, daß dies im Europäischen Raum (Eurozone) für die Gesetze und Rechtsverordnungen gültig wird. Portugal gehört zu den EU-Mitgliedstaaten und muß auch eine nachhaltige Politik anstreben, da Wasser knapp wird und die Wasserpreise pro m3 steigen!

Die Europäische Kommission hat 2000 die “Wasserrahmenrichtlinie” publiziert. Diese Rahmenrichtlinien beabsichtigt alle Gewässer in der Europäischen Union, also die Oberflächengewässer, das Grundwasser, die Übergangsgewässer und die Küstengewässer, zu schützen und ihre Qualität zu verbessern. Die Europäische Kommission verpflichtet die Mitgliedstaaten sicherzustellen, daß 2015 alle Gewässer ökologische Qualitätskriterien erfüllen müssen und, daß sie sich in einem guten Zustand befinden sollen. Außerdem muß die Nutzung des Wassers bis dahin nachhaltig sein.

Ende 2012 legte die Europäische Kommission den Blueprint Wasser vor. Der Blueprint Wasser führt eine erweiterte Sammlung von Maßnahmen für die Durchführung der Richtlinie und für eine effizientere und nachhaltigere Wassernutzung ein.



SCHWIMMEN IST GESUND!

Diese Behauptung gilt wenn das Poolwasser und die Luft über der Wasseroberfläche für die Badenden gesund sind. Untersuchungen ergaben, daß sich in einem Pool viel mehr Bakterien befinden als ursprünglich angenommen. Insbesondere im Filtersystem, in den Leitungen und auf den Poolwänden entwickeln sich umfassende Biomassen von Bakterien, die gegen Chlor immun sind. Diese Bakterien können zu Krankheitserreger führen und dies muß verhindert werden.





Durch das hinzufügen von Chlor im Wasser, werden Bakterien getötet, jedoch das ist nur teilweise wahr.

Einzelbakterien die sich im Wasser befinden, werden tatsächlich getötet. Dort wo das Wasser in Kontakt zu einer Fläche steht, entwickeln sich die Bakterien schnell zu einem Biofilm. Die größte Oberfläche die im Kontakt steht zum Poolwasser ist das Filterbett in der Sand/Chlor Filterung (derzeitige Systeme von Filterung in Kombination mit Chlor oder Chemikalien) und dies ist genau da, wo die Biofilme entstehen.

Der schleimige Biofilm ist immun gegen Chlor. Ein Biofilm kennt lokal einen sehr niedrigen PH-Wert (lokal bis zu einem Wert von 3 – 4 PH) wodurch sich Trichloramine bilden (ein Prozess in dem Chlor reagiert mit Ammonium), Trichloramine sind im Poolwasser nicht erwünscht.

Immer häufiger fragen sich die Behörden (unter denen auch die EU), wie Bakterienbildung und auch Trichloraminen Bildung verhindert werden kann.

Durch den Rückgriff auf ein ökologischen System, in Kombination mit dem Aktiv Filtermedium und NoPhos, bekommt das Poolwasser eine gesunde Balance. Dies wird inzwischen als etabliertes Produkt anerkannt, und so wird baden auch gesund!





Dies System gewährleistet nicht nur gesundes Poolwasser, es ist auch ein innovativ nachhaltiges Produkt, und es ist sehr umweltbewußt. Weil wir kein Chlor oder Chemikalien nutzen, mit dem einzigartigen automatischen Rückspülsystem wodurch eine Wasserverschmutzung vermieden wird, und durch die Nutzung von energieeffizienten Pumpen, wird auch die Energienutzung berücksichtigt.



Kontakt

BITTE WENDEN SIE SICH AN UNS!

Sie haben Fragen zum Thema oder möchten mit uns in Kontakt treten? Füllen Sie hierzu bitte das Formular so vollständig wie möglich aus, was zu besseren Leistungen führen wird. Sie können uns ebenfalls unter folgender Nummer erreichen: 00351 915 268 510, oder gucken Sie hier für mehr Kontaktangaben.





PARTNER